attersee.KULT

attersee.KULT steht für Kultur im ländlichen Raum, speziell für ein Konzertjuwel in einzigartiger Kultur- und Naturkulisse am Attersee, wo unter anderem in Steinbach namhafte Komponisten und Künstler wirken:

 

Gustav Mahler kam erstmals 1893 nach Steinbach, um seine 2. Symphonie zu vollenden. Um völlig ungestört arbeiten zu können, wurde am Attersee ein Komponierhäuschen errichtet. Bis 1896 nutze er "Das Mahlerhäusl", wo unter anderem die 3. Symphonie entstand.

 

Der Pianist Friedrich Gulda lebte seit den 1960iger Jahren bis 2000 im Ortsteil Weißenbach am Attersee und fand idyllischen Bergfriedhof von Steinbach seine letzte Ruhestätte. Er bevorzuge genoss vor allem die Abgeschiedenheit und die Ruhe die er am Attersee fand.

 

Gustav Klimt verbrachte zwischen 1900 und 1916 seine Sommerfrische vorwiegend am Attersee, u.a. in Seewalchen, Kammer und Steinbach/Weißenbach. Dort entstand der Großteil seiner Landschaftsgemälde, wie

zum Beispiel "Weg im Park in Schloss Kammer" (1912).